Uhren, die ich mag: IWC Fliegerchronograph (Ref. 3706)

Uhren sind schon lange eine Leidenschaft für mich. Nachdem ich in letzter Zeit auch in meinem Job den ganzen Tag schöne (und teure) Uhren am Bildschirm habe, interessiere ich mich wieder mehr für das Thema – wieso also nicht gelegentlich über Uhren schreiben, die mir gefallen ?

Zum Start eine Uhr, die mich seit mehr als 10 Jahren begleitet:

IWC Fliegerchronograph (Ref. 3706)

IWC Fliegerchronograph (Ref. 3706)

Der IWC Fliegerchrono war meine erste hochwertige Armbanduhr, ich habe sie neuwertig bei Timelounge gekauft. Bis heute begeistert mich ihr völlig klares, perfekt ablesbares und für mich zeitlos schönes Zifferblatt. Die neueren Versionen des Modells mit ihrem „technischeren“ Look mag ich nicht so sehr wie diese Referenz. Für mich ist sie der perfekte Alltagsbegleiter – sie kann genauso sportlich wie elegant wirken. Die Chronofunktion nutze ich vor allem fürs Nudelkochen – und das regelmäßig (es ist so schlimm, dass ich eigentlich nur noch Chronos möchte…). Auch die Tag/Datum-Funktion ist wie geschaffen für meinen Wirrkopf.

Zugegeben, sie ist bis zu einem gewissen Grad eine Diva, das ETA7750 geht konsequent etwas schneller als erforderlich und die Schwungmasse rüttelt manchmal ordentlich an meinem Handgelenk… Nachdem ich mit der Uhr am Handgelenk einmal zuviel in den Swimmingpool gesprungen bin, konnte ich beim Service einen Blick ins Innere werfen:

Ein Blick ins Innere des IWC Fliegerchronos nach einem Wasserschaden

Ein Blick ins Innere des IWC Fliegerchronos nach einem Wasserschaden

Damals hat IWC die angelieferten ETA Werke noch finissiert, wie man (unter dem Rost) sehen kann. Nach einem kostspieligen Ausflug nach Schaffhausen kam die Uhr wie neu zurück. Nach mehreren Jahren am Alligatorlederband trage ich sie momentan mit einem Hirsch-Lederband, das rote Ziernähte und eine Krokoprägung hat. Das unterstreicht nochmal den sportlichen Touch der Uhr.

Seitdem ich die Uhr habe, bin ich ein begeisterter IWC-Fan. Als ich 2006 in Konstanz studiert habe, konnte ich sogar einmal eine Manufakturführung in Schaffhausen machen und die Fertigung besichtigen. Auch wenn ich die Preispolitik von IWC mittlerweile für stark überzogen halte, begeistern mich die klassischen Fliegeruhren und Portugieser-Modelle. Vielleicht findet ja irgendwann einmal eine Portugieser 7 Tage Gangreserve oder eine Portugieser Chronograph Classic oder Yacht Club an mein Handgelenk 🙂

Meine IWC Fliegerchronograph ist nach wie vor die Uhr, zu der ich immer wieder und am liebsten Greife – und das auch noch nach über einem Jahrzehnt.

Veröffentlicht unter Uhren | Verschlagwortet mit