Der Plural – es gibt ihn doch!

Bei vielen Wörtern im Deutschen ist der Plural ja eine seltene Blüte, mitunter sogar eine die nicht gut riecht (im mehrfachen Sinne jetzt). Milch und Geld beispielsweise. Ein ganz besonders schönes Beispiel für solch ein seltenes Pluralpflänzchen fand sich in der Rudolfstiftung:

harne

Besonders schön auch die Phantasie, wie es denn funktionieren könnte, einen Harn ABZUSTELLEN 🙂